Katzen fernhalten ohne ihnen zu schaden

Katze fernhalten

Katzen fernhalten

Katzen fernhalten aus dem Garten? Kein Problem!

Du befindest dich auf der Suche nach Möglichkeiten, um Katzen aus deinem Garten fernzuhalten, ohne ihnen dabei Schaden zuzufügen? Dann bist du hier genau richtig!

Vorweg gesagt hinterlassen nicht nur Katzen, sondern auch Wildtiere wie Vögel, Marder oder Maulwürfe ihre Überbleibsel im Garten.

Aus diesem Grund solltest du dir erst darüber im Klaren sein, ob die Nachbarskatze dir ihren Haufen im Garten hinterlassen hat oder der Schuldige doch ein Wildtier war.
Ein Anzeichen dafür, dass eine Katze der Übeltäter war, ist die Tatsache, dass das Häufchen vergraben wurde. Männliche Katzen – auch als Kater bekannt – vergraben ihren Output nicht, sondern markieren deinen Garten stattdessen mit Katzenurin. Sich bekämpfende Kater

Ist die Abwehr von Katzen gesetzlich zulässig?

Bei einem Blick in das Grundgesetz wird deutlich, dass die Haltung von Tieren artgerecht erfolgen soll. Da besonders bei Katzen das Bedürfnis nach einer selbst bestimmten Lebensweise stark entwickelt ist, stellt der Freigang eine artgerechte Haltung dar.

Gemäß dem Gesetz muss die Nachbarskatze im Garten also wohl oder übel akzeptiert werden. Dies bedeutet aber nicht, dass die Katzenhäufchen gestattet werden müssen. Durch verschiedene Maßnahmen kannst du Katzen den Zutritt zu deinem Grundstück verwehren und dich so gegen ihre Hinterlassenschaften zur Wehr setzen.

Katze fernhalten 1

Wie halte ich Katzen am besten von meinem Grundstück fern?

Katzen sind ganz nach ihren Instinkt gelenkt, haben aber natürlich nichts böses im Schilde, daher sei es den kleinen Samtpfoten verziehen. Dennoch ist es mehr als ärgerlich, wenn die ganze Arbeit wortwörtlich für die Katz war. Also sollte man damit beginnen einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Liegt der Garten zwischen hohen Bäumen, kann man einen etwa 2 Meter hohen Zaun mit Maschendraht anbringen. Der Zaun muss jedoch am Ende nach oben geknickt sein, damit ein Überkletter unmöglich ist.

Ein Elektrozaun oder ein Draht mit Elektrizität ist hier eher unpassend, da sich ja auch noch Kinder und Erwachsene aufhalten und diese davon eventuell verletzt werden könnten.

Stopp mit der Fütterung

Es ist zwar schön, wenn man Katzen füttert und sie es genießen, doch dass ist ja quasi ein Freifahrschein für eine Katze, um jedes Mal deinen Garten zu betreten und dort Randale zu machen. Also Schluss mit der Fütterung!

Die Hilfe gegen Katzen im Garten!

Es gibt viele Dinge, die gegen Katze helfen, man muss nur wissen was. Ganz einfach: Wasser. Katzen sind wasserscheue Tiere und haben somit angst vor dem nasswerden. Der Gartenschlauch in Richtung Katze ist ein sehr guter Katzenvertreiber, die Wasserpistole dient auch der Katzenabschreckung. Ein Kreis-Regner ist auch ein super Mittel und das ist sogar noch automatisch, so muss man sich um nichts mehr kümmern.

katzen fernhalten 2
Katzen sind wasserscheu

Alarmgeräusche als Abwehrmittel

Ultraschallgeräte sind wahre Wundermittel gegen den Katzenkampf. Das schrille piepsen ist für uns kaum zu hören, während es für die Katze unerträglich ist. Die Geräte sind mit Bewegungssensor ausgestattet, sie sind ein wirksames Mittel und werden Katzen vertreiben sobald sie sich nähern. Diese Ultraschall-Geräte stellt man mit einem Erd-Spieß in den Garten, sie funktionieren mit Batterien. Der Preis liegt ungefähr zwischen 20 – 100 Euro. Außerdem sind die Geräte blitz- und wetterfest. Aufpassen sollte man daher nur, dass empfindliche Blüten nicht in der Nähe des Gerätes sind, da ihnen das Wasser von unten schaden Anrichten könnte könnte. Sofern man diese Dinge beachtet, sollte nichts mehr schief laufen.

Hausmittel gegen die Vierbeiner

Wenn man einen Hund hat, dann reicht schon ein kurzes Bellen und die Katze wird sich verziehen, Jedoch hat nicht jeder Haushalt einen Hund, aber es gibt noch genug andere Dinge, mit denen man Katzen vertreiben kann. Dornensträucher im Garten werden ebenfalls Katzen verscheuchen. Da die Dornen schon nach einer kleinen Berührung stechen, wird die Katze um diesen Bereichen eine großen Bogen machen. Katzen fernhalten leicht gemacht.

Dornensträucher – Katzenabwehrmittel

  • Mäusedorn
  • Feuerdorn
  • Hundsrose
  • Sanddorn
  • Brombeeren
  • Sauerdorn
  • Wilde Rose
  • Stachelbeere
  • Himbeeren

Dornenlose Pflanzen für die Katzenabwehr – Katzen fernhalten

Auch dornenlose Pflanzen können den Taten einer Katze ein Ende setzen, Besonders beliebt ist hierbei die Buntnessel, Echter Lavendel, Zitronenmelisse und natürlich Pfefferminze. Ebenfalls häufig benutzt:

  • Duftgeranien
  • Großwurzeliger Storchschnabel
  • Italienische Strohblume
  • Weinraute
  • Zitronengras

Man sollte den Garten mit viel Weinrauten einrahmen, damit sich die Katzen gar nicht erst trauen darüber zuspringen und letztendlich aufgrund des Geruchs die Biege machen. Darüber hinaus werden aufgrund des Geruchs auch Bienen und Insekten angelockt, die deinem Garten noch mehr Farbvielfalt bringen. Katzen fernhalten war noch sie so leicht und so schön zugleich.

katzen fernhalten 3

Diese Gerüche hassen Katzen!

Katzen hassen Kaffee. Daher kann man mit einem einfachen Kaffeesatz die Fellnasen verscheuen und darüber hinaus ist das auch ein guter Dünger für den Garten. Auch der gegorene Rinden Geruch wird von frei laufenden Katzen gemieden. Pfeffer mögen Katzen auch ganz und gar nicht!

Das könnte dich auch interessieren: Balkon Katzensicher machen

Seit langer Zeit wird auch der Hafenstrauch – besser bekannt als die “Verpiss-dich-Pflanze” aus einem Gartenfachhandel genutzt, denn der Geruch vertriebt die Katzen alle Male.

Orangen sind wahre Helden im Kampf gegen die Vierbeiner, denn der Geruch von Orangenschalen vertreiben die Fellnasen. Der Saft ist der entscheidende Punkt, also kann diesen auch ganz einfach auspressen und dann dementsprechend verteilen oder in eine Gefäß eingießen.

Auch gehackter Knoblauch oder Zwiebel vertreiben die wolligen Samtpfoten.

Nach Regen muss neu verteilt werden.

Angebot
Neudorff Katzen-Schreck 200 g
  • 200 g sind ausreichend für ca. 50 m²
  • anwendungsfertiges Fernhaltemittel gegen Katzen
  • der lang anhaltende Geruch vertreibt die Katzen wirkungsvoll
  • Duftstoffe, gebunden an ein Granulat aus Tonmineralien
  • gibt Schutz für 3-4 Wochen, je nach Witterung

Chemische Mittel, eine Lösung?

Fertigmittel gibt es im Handel zu kaufen, aber ist dies auch wirklich sinnvoll? Naja! Es kommt immer auf die Sachlage drauf an. Eine Beratung im Tierfachgeschäft und im Gartenfachhandel ist von Vorteil, um sich die Inhaltsstoffe erklären zu lassen. Sie sollen nicht giftig sein. Nach Regen müssen diese aber immer wieder neu aufgetragen werden.

DFNT Katzenabwehr Spray | 250ml Anti Katzen Spray | Katzenschreck & Katzenfalle Alternative | Effektive Katzen Abwehr | Katzenvertreiber Spray
  • ✔️ 4 WOCHEN LANGZEITSCHUTZ – DFNT Katzen Fernhaltespray muss nur alle 2-4 Wochen angewendet werden und hält Katzen zuverlässig von Haus und Garten oder ihren Möbeln fern
  • ✔️ SCHONENDE FERNHALTUNG – Der Wirkkomplex aus ätherischen Ölen sensibilisiert den Geruchsinn der Tiere. Katzen vermeiden besprühte Flächen ohne Schaden zu nehmen
  • ✔️ ANGENEHMER GERUCH – DFNT Katzen Abschreckungsspray ist auf Wasserbasis entwickelt, belastet nicht durch unangenehme Gerüche, ist biologisch abbaubar und trotzdem 100% effektiv
  • ✔️ INNEN & AUSSEN – DFNT Katzenvertreiber Spray hält Katzen von Haus und Grundstück fern und schützt ihre Möbel, Vorhänge oder einzelne Zimmer vor Kratzspuren der eigenen Katze
  • ✔️ EINFACH ANZUWENDEN – Unser Katzenabwehrspray verteilt sich dank besonders feinem Sprühkopf optimal, verhindert lästiges Tropfen, ist einfach wiederverschließbar und treibgasfrei

Katzen fernhalten – Fazit

Katzen vom eigenen Garten fernzuhalten ist eine ganz normale Sache und man ist darum lange kein Tierhasser. Schißlich möchte man ja der Katze nichts böses und darum ist es auch weiter schlimm. Jedoch sollte man wirklich darauf achten, der Katze nicht weh zu tun, denn das geht meist schneller als man denkt. Klar ist es ärgerlich, wenn sie ihr Geschäft im Garten erledigen, doch es gibt genug Methoden um das zu verhindern. Auch ganz einfache Hausmittel können die Fellnasen dazu verleiten, dass sie nicht mehr in den Garten zurück kehren, wie zum Beispiel Wasser. Katzen sind absolut wasserscheu und deshalb hassen sie denk Kontakt.

Doch auch Steine und Granulat kann die Samtpfoten für alle Male aus dem geliebten eigenen Garten fernhalten. Die beste Katzenabwehr ist die natürliche Abwehr und erst wenn die Hausmittel versagen, sollte man über den Kauf von anderen Katzenabwehrmitteln nachdenken. Man sollte sich im Vorfeld überlegen, was sinnvoll ist und was nicht.