Katzenshampoo. Einmal saubere Katze bitte!

katzenshampoo

Katzenshampoo – Dein Ratgeber

Über 1000 Internetnutzer suchen pro Monat nach Katzenshampoo in den Suchmaschinen dieser Welt. Wenn du einer jener bist, die nach dem richtigen Shampoo für die Katze suchen, dann bist du hier gut aufgehoben. So findest du hier alle Tipps rund um das Thema Katzenshampoo.

Bestseller Nr. 1

Wann ist Katzenshampoo eine gute Idee?

Man darf durchaus davon ausgehen, dass vor allem die Katze selbst unter dreckigem Fell leiden wird. Wer einmal beobachtet hat, wie lange Katzen teilweise mit der Fellpflege beschäftigt sind, wird wissen, was wir damit meinen. Wer nun jedoch denkt, dass die Katze dankbar für die Anwendung von Katzenshampoo sein wird, täuscht sich zumeist gewaltig.  Manchmal geht es aber einfach nicht anders. Freigängerkatzen etwa, kommen nicht selten von ihren Erkundungstouren im Revier  verschmutzt zurück. Doch gibt es auch andere Gründe für den Einsatz von Katzenshampoo. So liegt manchmal auch eine Erkrankung bei der Katze vor, die zu Inkontinenz bei der Katze führt. Zum Glück handelt es sich bei verdrecktem Fell aber zumeist schlicht um ein Malheur, das eben mal vorkommt. Aber was kann man tun?

Kann man auch normales Shampoo für die Katze verwenden?

Müffelt die Katze und ist das Fell verschmutzt, so werden sicherlich nicht wenige Katzenbesitzer darüber nachdenken, herkömmliches Shampoo, das für Menschen geeignet ist, anzuwenden. Davon würden wir jedoch in jedem Fall abraten, denn was für uns gut ist, muss längst nicht auch für die Katze gut sein. Hat man kein Katzenshampoo im Haus, so ist es besser, die Katze mit einem milden Spülmittel zu säubern. In jedem Fall sollte man klären, ob eventuell Inhaltsstoffe enthalten sind, die der Gesundheit der Katze schaden. Eine dauerhafte Behandlung mit Spülmittel und anderen Mitteln, die nicht explizit für die Katze bestimmt sind, ist ein No Go und schließlich möchte man der Katze keinen Schaden zufügen. Auch von Hundeshampoo für Katzen sollte man Abstand nehmen. Hundeshampoos  sind für Katzen zu hart und sind für Katzen oft giftig.

Hat man das richtige Katzenshampoo in der Hand, so geht es nun an die richtige Anwendung. Hier unsere Tipps rund um das Baden der Katze.

Wie_badet_man_die_Katze – Das Katzenbad – So klappt es!

Das Wichtigste gleich vorab. Katzen brauchen eigentlich zunächst kein Bad und nur wenn die Katze die Verschmutzung nicht selbst entfernen kann, sollte man über das Baden der Katze nachdenken. Dies ist so etwa der Fall, wenn die Katze nicht an die verschmutzte Stelle im Fell gelangen kann. 

Beim Kauf von Katzenshampoo sollte man vor allem darauf achten, dass man auf Parfum oder Chemikalien verzichtet. 

Es gibt sehr wohl auch Katzen, die sich ohne Probleme und ohne Widerstand baden und waschen lassen. Zumeist darf man jedoch mit Protest und Widerstand der Katze rechnen. Dies führt zu Stress bei Katze und Mensch und man sollte trotz des schwierigen Unterfangens darauf achten, den Stress für die Katze so gering wie möglich zu halten. Beruhigende Stimme, vielleicht das eine oder andere Leckerli können hilfreich sein.
Ein weiterer Tipp um Stress zu minimieren, ist es, dafür Sorge zu tragen, dass die Katze festen Halt hat. Rutscht die Katze in der Badewanne hin und her, so führt dies zu Stress! Die Badewanne sollte vor dem Waschen mit einer rutschfesten Matte ausgestattet werden.

  • Rutschfeste Matte in der Wanne platzieren
  • Anschließend die Wanne mit warmem, nicht heissen Wasser füllen.
  • Je nach Katzenshampoo benötigt man nur kleine Mengen, für das Waschen der Katze.
  • In jedem Fall vermeiden, dass Katzenshampoo in die Augen oder Ohren der Katze gelangt.
  • Bitte vorsichtig einreiben!

Achtung: Nach einer OP, sollte die Katze niemals gebadet werden, um Blut aus dem Fell der Katze zu entfernen. Die Wunde muss zunächst richtig verheilen und das kann eine ganze Weile dauern. Erst wenn der Tierarzt grünes Licht gibt, kann die Katze wieder gebadet werden. Auf diese Weise stellt der Katzenfreund sicher, dass Nähte sich nicht lösen und die Wunde der Operation sich nicht entzünden kann.

Das Katzenbad im Video

In diesem Video wird ebenfalls recht gut erklärt, wie man die Katze richtig badet.

Gehört eine Freigänger Katze zur Familie, so sollte man sie erst wieder nach draussen lassen, wenn sie wirklich trocken ist. Hierzu kann man ein Handtuch verwenden. Die Geräusche von einem Fön werden die Katze eher ängstigen. Übrigens: Da Katzen sehr geruchsempfindlich sind, kann es sein, dass Katzen sich nach dem Bad zunächst nicht mehr riechen können und es zu Streit unter Katzen kommt. Dies legt sich zumeist nach einer Weile wieder.

Trockenshampoo – Alternative zum Katzen Shampoo?

Um sicherzustellen, dass man ein geeignetes Katzenshampoo verwendet, das der Katze nicht schadet, kann man auch eine eigene Shampoo – Mischung herstellen. indem man einfach eine Tasse schonende Spülmittelseife mit einer Tasse Essig mit vier Tassen Wasser mischt. Trockenshampoo ist allerdings nur bedingt eine Alternative zum  Katzenshampoo, denn auch wenn Trockenshampoo eine legitime Ergänzung der Fellpflege sein kann, wird man die Katze mit einem Trockenshampoo allein, nicht so gründlich waschen und säubern können, wie es bei einem echten Katzenbad mit Katzen Shampoo der Fall ist.